INFORMATIONEN

SPORTSCHULE KMG

KEYFACTS

• NRW-Sportschule
• Nachwuchsförderung
• 5 Wochenstunden Sportunterricht
• Pädagogische Betreuung

NOCH FRAGEN?

info@sportschule-kmg.de

Informationen zur Sportschule KMG

Allgemeine Informationen zur Organisation
Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 wird aus der Partnerschule des Leistungssports am Königin-Mathilde-Gymnasium eine NRW-Sportschule. Dabei ist die NRW-Sportschule Bielefeld-Herford ein Verbundsystem von zwei Bielefelder und einer Herforder Schule:

• Theodor-Heuss-Realschule (Bielefeld)
• Helmholtz-Gymnasium (Bielefeld)
• Königin-Mathilde-Gymnasium (Herford)

Damit wird am Standort des Königin-Mathilde-Gymnasiums die aus einer langen Tradition heraus bestehende Nachwuchsförderung sportbegeisterter und talentierter Kinder und Jugendlicher der Schule mit ihren Partnern in besonderer Weise gewürdigt und eine optimale Förderung der Nachwuchstalente gesichert.

Sportförderkonzept der NRW-Sportschule
• Für die Klassen 5 bis 7 haben wir 5 Wochenstunden Sportunterricht in die Stundentafel aufgenommen.
• Im Rahmen des Sportunterrichts bieten wir eine umfassende allgemeine athletische Grundausbildung. Außerdem werden die Kinder an den Nachmittagen im Rahmen von Schulsportgemeinschaften spezifische Sportarten kennenlernen.
• Ab der Klasse 8 besteht für Schülerinnen und Schüler,die für eine leistungssportliche Entwicklung geeignet sind, in Absprache mit den Kooperationsvereinen die Möglichkeit eines regelmäßigen Trainings im Randstundenbereich.
• Alle Nachwuchsleistungssportlerinnen und –sportler erhalten im Schulalltag ergänzende, unterstützende und nachbereitende außerunterrichtliche pädagogische Betreuung, z. B. durch Stütz- und Förderunterricht.
• In der Oberstufe findet eine individuelle Betreuung der Leistungssportlerinnen und -sportler durch eine enge und intensive Zusammenarbeit zwischen Trainern und Sportlehrern sowie Vereinen, Verbänden und Schulen statt.

Pädagogisches Leitbilder der NRW-Sportschule Bielefeld-Herford
• „Wir bereiten die talentierten Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler ganzheitlich auf die Anforderungen und Auswirkungen des Spitzensports vor.“
• „Wir wollen junge Menschen auf ihrem Weg zur erfolgreichen Sportlerin und zum erfolgreichen Sportler mit dem Auftrag und den Möglichkeiten eines Gymnasiums bzw. einer Realschule unterstützen.“
• „Wir verstehen die bewusste, selbstständige und eigenverantwortliche Persönlichkeitsbildung als Grundlage und Voraussetzung für den größtmöglichen sportlichen Erfolg als auch bestmöglichen Schulabschluss.“
• „Wir streben das Erreichen höchster Leistungen im Sport und in der Schule an, dies erfolgt jedoch im Bewusstsein möglicher individueller Alternativen.“

Sportliche Schwerpunkte am Königin-Mathilde-Gymnasium
• Förderung besonders talentierter Sportlerinnen und Sportler in Kooperation mit Sportvereinen und -verbänden
• Optimale Kombination von leistungsorientiertem Sportengagement und schulischer Laufbahn
• Sport als Leistungskurs
• Sporthelferausbildung
• Sportliche Gesamtausrichtung der Schule: sportliche Klassenfahrten und Wandertage, Schulmannschaften, Sportfeste, großes AG-Angebot